Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Fit für die Sonne

Frische-Kick für die Haut

Mit der ALCINA Skin Ice Sorbet Effekt-Maske im Sommer einen kühlen Kopf bewahren

Warum ist Feuchtigkeit besonders im Sommer so wichtig für die Haut?

Nachdem wir dem Winter Lebewohl gesagt haben und der Frühling uns mit seinen ersten Sonnenstrahlen wieder wach gekitzelt hat, naht mit großen Schritten der Sommer und die wohlverdiente Urlaubszeit. Neben Freibadbesuchen, Sonnenbädern und langen Pooltagen wird dabei oft eins vergessen: Die reichhaltige Fettcreme aus dem Winter kann nun ausgelagert werden, denn bei hohen Temperaturen und starker Sonneneinstrahlung verliert der Körper viel Wasser und die Haut trocknet aus. Sie verlangt nach einer Extraportion Feuchtigkeit.

Wasser ist für die Haut als Teil der Schutzbarriere essentiell, um die Funktion wichtiger Enzyme zu sichern und die Haut straff und geschmeidig zu halten. Ein Bestandteil des natürlichen Feuchthaltefaktors (NMF von Natural Moisturizing Factor) ist z.B. Glycerin. Dieses bindet ein Mehrfaches seines Gewichtes an Wasser und sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet.[1] Im Sommer ist es deshalb besonders wichtig, leichte Pflegeprodukte zu verwenden, die die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen.

[1] http://www.haut.de/glossar/natuerlicher-feuchthaltefaktor/

Die ALCINA Skin Ice Sorbet Effekt-Maske liefert den Frische-Kick für die Haut

In asiatischen Ländern ist ein Pflegebaustein mit Kälteeffekt als Teil der täglichen Pflegeroutine sehr beliebt und sorgt so für strahlend schöne Haut, und das nicht nur im Sommer.

Die perfekte Abkühlung für den Sommer kommt dieses Jahr nicht nur aus dem Eisfach, sondern auch als Maske für die Haut. Das neue erfrischende Beauty Must-have von ALCINA sieht aus wie ein Iced Sorbet und riecht fruchtig nach Grapefruit, Mango und Orange. Die einzigartige Sorbet-Textur fühlt sich geleeartig an und klebt nicht. Das Besondere: Durch einen Kühl-Effekt aufgrund der Verdunstung von Wasser kurbelt die Maske die Mikrozirkulation der Haut an und lässt den Teint erstrahlen. Dieser Effekt passiert aufgrund der besonderen Konsistenz der Maske – einer Gelmatrix. Die Haut ist erfrischt, mit Feuchtigkeit versorgt und die Poren verkleinern sich. Ein zusätzlicher Vorteil zur Abkühlung mit Wasser nach einem langen Sonnentag: Die Maske eignet sich auch als After Sun Produkt, da sie abschwellend wirkt und die Haut mit Sofort-Effekt pflegt.

Tipps für die (ab)kühlende Hautpflege im Sommer:

Die perfekte Ergänzung zur ALCINA Skin Ice Sorbet Effekt-Maske bietet eine Augencreme, um bei Hitze eventuellen Schwellungen der empfindlichen Augenpartie vorzubeugen. Das Hyaluron 2.0 Eye Gel füllt nach dem Sonnenbad die Feuchtigkeitsdepots der Haut wieder auf. Hyaluronsäure kommt natürlicherweise in der Haut vor und ist deshalb gut verträglich.

Cooles Ice-Treatment

Nach der Reinigung der Haut die Skin Ice Sorbet Effekt-Maske großzügig im Gesicht auftragen. Nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten kann eine kurze Massage mit zwei Eiswürfeln auf der Haut den kühlenden und belebenden Effekt noch unterstützen. Dabei die Eiswürfel in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren, bis sie anfangen zu schmelzen. Anschließend wird die Maske abgenommen. Fertig ist die perfekte Abkühlung! Im Kühlschrank aufbewahrt sorgt SKIN ICE besonders an heißen Sommertagen für den ultimativen Frische-Kick. Der kühlende Effekt lässt z.B. Tränensäcke abschwellen.

Und nicht vergessen: Ausreichend zu trinken ist grundsätzlich wichtig. Mit einem leckeren Smoothie und der Skin Ice Sorbet Effekt-Maske starten wir dann erfrischt in den Sommer.

Grapefruit-Mango Smoothie mit Karotte

Zutaten für zwei Smoothies:

  • 120ml Orangensaft
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Grapefruit
  • 1 Mango
  • 1 gefrorene Banane (in Scheiben ohne Schale einfrieren!)
Die Schale der Grapefruit und der Mango entfernen und das Fruchtfleisch zerteilen. Die Karotte schälen und in kleine Stücke schneiden. Die vorbereiteten Früchte und die gefrorenen Bananenscheiben zusammen mit dem Orangensaft in den Mixer geben, pürieren und genießen...

Zurück zur Übersicht