Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Das fruchtet:

Mit Fruchtsäure zur Pfirsichhaut

Das fruchtet:
Mit Fruchtsäure zur Pfirsichhaut

„Kind, iss mehr Obst!“ Fast jeder hat diesen gut gemeinten Rat schon mal gehört oder selbst ausgesprochen. Im Volksmund heißt es sogar „An apple a day keeps the doctor away“. Dass dieses Sprichwort nicht an den Haaren herbeigezogen ist, ist wissenschaftlich erwiesen: Studien zeigen, dass die im Obst enthaltenen Vitamine und Ballaststoffe eine gesundheitsfördernde Wirkung auf unsere Verdauung und unser Immunsystem haben. Doch nicht nur das. Auch unsere Haut profitiert von Früchten. Genauer gesagt: von Fruchtsäuren.

Was sind Fruchtsäuren?

Bei Fruchtsäuren handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt - um den Säureanteil von verschiedenen Früchten: Reife Trauben beispielsweise enthalten Weinsäure, aus Grapefruits, Orangen & Zitronen kann Zitronensäure gewonnen werden und Glycolsäure stammt aus dem Zuckerrohr sowie unreifen Trauben. Da viele Fruchtsäuren α-Hydroxycarbonsäuren sind, begegnen uns diese oft unter der Abkürzung AHA, von engl. α-Hydroxy-Acids. Aufgrund ihrer Molekülgröße (kleinste AHA) sind sie in der Lage bis in tiefere Bereich der Epidermis vorzudringen.

Was bewirken Fruchtsäureprodukte?

Fruchtsäure ist ein Allrounder im Hautpflegebereich und aus der Kosmetikindustrie nicht mehr wegzudenken. Ob als Creme, als Tonic oder als chemisches Peeling: Sie optimiert das Hautbild.  Produkte mit Fruchtsäure….

  • lösen abgestorbene Hautzellen
  • verdünnen die Hornschicht
  • beugen vorzeitiger Hautalterung vor
  • verkleinern die Poren
  • regen Zellstoffwechsel und Kollagenproduktion an
  • erhöhen die Feuchtigkeitsspeicherung der Haut
  • mildern Alterserscheinungen wie Falten und Pigmentflecken

Für welchen Hautzustand / Hauttyp ist Fruchtsäure geeignet?

Produkte mit Fruchtsäure sind prinzipiell für jeden Hauttyp und -zustand geeignet. Allein Personen mit sensibler Haut sollten etwas vorsichtiger sein und auf ein Fruchtsäure-Produkt mit wenig AHA-Anteil und ohne Alkohol zurückgreifen (z. B. den Skin Manager). Die folgende Übersicht zeigt, ob Fruchtsäure sinnvoll ist oder nicht.

Was gilt es zu beachten?

Das Ablösen toter Hautschüppchen macht die Haut temporär lichtempfindlicher. Ein konsequenter Lichtschutz (z. B. Tagescreme mit LSF) ist daher empfehlenswert. Sonnenbaden ohne Sonnenschutz sollte unbedingt gemieden werden.

Produkte mit Fruchtsäure dürfen nicht im Bereich der Augenpartie oder der Schleimhäute aufgetragen werden.

Beachtet man diese Hinweise, optimiert Fruchtsäure das Hautbild. Wer weiß. Vielleicht hört man bald schon den Ratschlag: „Kind, creme mehr Obst!“

Zurück zur Übersicht