Looks & Make-up

ALCINALooks & Make-up

Schminkschule Teil 1

Welcher Rouge-Typ sind Sie? – Rouge richtig auftragen

Ihr Gesicht mit Schminktipps & Rouge geschickt modellieren

In diesem Herbst gilt: Natürlichkeit ist Trumpf! Denn Rouge kann noch viel mehr, als uns erröten zu lassen. Abhängig von der Gesichtsform können Sie Ihr Gesicht durch einfache Tricks geschickt modellieren.

Ihren Rouge-Typ bestimmen

Runde Gesichtsform

Runden Gesichtern fehlt es meist an deutlichen Konturen, weswegen das Gesicht schnell flächig aussieht.

Lösung: Tragen Sie das Rouge von der Höhe des Ohrs hin zum Mundwinkel auf. Diese Linie sollte leicht unterhalb des Wangenknochens verlaufen. Zusätzliche Kontur schafft etwas Farbe, die auf die schmalste Stelle der Schläfen aufgetragen wird.

Eckige Gesichtsform

Eckige Gesichter wirken durch die ausgeprägten Wangen- und Kinnpartie meist markant und männlich.

Lösung: Setzen Sie das Rouge seitlich am Wangenknochen an und blenden Sie es nach unten aus. Dadurch wird die Fläche unterbrochen und das Kinn wirkt weicher. Tragen Sie auch etwas Rouge über den Augenbrauen am Haaransatz auf.

Ovale Gesichtsform

Ovale Gesichter gelten als ideal. Trotzdem können Sie die Proportionen zusätzlich betonen und Ihre Vorzüge hervorheben.

Lösung: Setzen Sie das Rouge direkt auf den Wangenknochen und tragen es auf die höchste Stelle der Wange, mit einem soften Verlauf zum Ohr auf. Etwas Rouge oberhalb der Schläfen und am Haaransatz betont die Proportionen zusätzlich.

Lange Gesichtsform

Ein langes Gesicht wirkt sehr schmal, kann aber optisch verbreitert werden.

Lösung: Verwenden Sie das Rouge immer am höchsten Punkt des Wangenknochens und ziehen es fast waagerecht in Richtung Haaransatz. Tragen Sie die Farbe nur auf Ihre Wange auf.

Zurück zur Übersicht