Trends & Lifestyle

ALCINATrends & Lifestyle

Sei du selbst!

Echt. Authentisch. Ehrlich. PURE: Natürlichkeit ist Trend.

In der Haarmode sind Abwechslung, Vielfalt und Natürlichkeit angesagt. Wichtig ist, die natürliche Struktur der Haare zu respektieren. Das Gekünstelte, Erzwungene und Unnatürliche gehört der Vergangenheit an und macht Platz für eine Menge unterschiedlicher Looks. Looks, die übrigens Männern und Frauen gleichermaßen stehen. Wir sehen jetzt, dass in den Medien häufig, die über 60-Jährigen von sich reden machen. Eine Generation, die sich in ihrem Alter wohl fühlt, ohne dabei jugendlicher erscheinen zu wollen. 

PURE - Herbst/ Winter-Kollektion 2017/18 von Paul Gehring Hairdressing für ALCINA:


Der Pixie

Von wegen kurze Haare sind nur etwas für Männer!

Der Pixie Cut für Frauen ist fein, zart und schmeichelhaft, der mit dem richtigen Styling im Natural oder Wetlook extrem feminin und sexy wirkt. Bei ALCINA erscheint der Pixie Cut fein zart und äußerst schmeichelhaft, man trägt ihn nicht zu kurz, sondern etwas länger und voller mit viel Struktur. 


Der A-Line Bob

„Einen Bob kann fast jede Frau tragen – vorn etwas länger zulaufend wirkt er klassisch, puristisch und modern. Das weiche Blond unterstreicht den coolen, gepflegten Look“ – Paul Gehring, internationaler Hair Stylist und ALCINA-Experte

Der ALCINA-Bob 2017/18 ist inspiriert von den 20er Jahren: Klassisch, puristisch und modern. Der moderne Look entsteht, indem die Haare stumpf geschnitten und in einer konkaven A-Linie verlaufen, also vorn länger zulaufend sind. 


Longhair mit Pony

Lange, glatte Haare werden durch den XXL-Pony und die pastellige Farbe zum Hingucker. Im Trend: Ice-Blond. Um diese Farbe bei Laune zu halten, braucht es besondere Produkte, wie die ALCINA Color Conditioning Shots (kühles Silberblond-Silber). So behält die Farbe lange ihre Intensität.


Der MOMU (Modern Mullet)

Die Trendfrisur der Rocklegenden ist für Männer und Frauen wieder in. No gender – just beauty: Das gestufte Haar fällt ins Gesicht, die Locken unterstreichen die natürliche Power. 


Der Morrison

Vorbild dieses individuellen Lockenkopfes ist Jim Morrison, der in den Siebzigern alle Konventionen brach. Bei diesem unisex- Schnitt wird das Haar jetzt länger und mehr durchgestuft getragen. Bei Frauen etwas länger als bei Männern. Der Morrison zeichnet sich durch Natürlichkeit und Bewegung aus.


Silver Ager

Lange ist es her, dass der Kurzhaarschnitt für ältere Frauen quasi Pflicht war. Unser Modell Karin (61 Jahre) trägt ihr Haar lang und gerade mit kompakten Längen. Das graue Haar ist zu einem modischen Statement geworden und strahlt Persönlichkeit, Vitalität, Selbstsicherheit und Lebenserfahrung aus. 

Zurück zur Übersicht