Haartrends & Styling

ALCINAHaartrends & Styling

„Eine altmodische Frisur macht älter“

Paul Gehring im Interview

Der gebürtige Holländer Paul Gehring gehört zu den Trendsettern der Hairstyling-Szene. Von Barcelona aus, wo er ein Kreativ-Center leitet, entwickelt er Fashion-Shows, bei denen er seine Haarkünste mit neuester Mode und Make-ups kombiniert. Paul Gehring ist Spezialist für Best-Ager-Fragen. Sein Anliegen ist auch die Umsetzbarkeit neuester Trends für die Alltagsmode. Hier Auszüge eines Interviews über Hairstyling-Fragen, das im ALCINA Magazin in voller Länge zu lesen ist.

ALCINA – Magazin: Herr Gehring, welche Frisuren machen Frauen älter?

PAUL GEHRING: Die Mode aktualisiert sich und entwickelt sich weiter. Ob sportlich, klassisch, elegant, natürlich oder romantisch, wenn der Stil überholt oder altmodisch aussieht, macht er die Trägerin automatisch älter. Altmodisch ist gleich älter! Wichtig ist, dass die Frisur einen aktuellen und modischen Touch besitzt.

Was ist bei den Haaren wirklich tabu, wenn man jünger aussehen möchte?

Alle Übertreibungen wie zu perfektes Styling, grelle Haarfarben, sichtbare Toupierungen, zu harte Schnittlinien, zu langes, offenes Haar. Leichtigkeit macht jünger.

Was halten Sie von Langhaar-Frisuren für ältere Frauen?

Beim Altern verliert man leider an Haarqualität und Fülle. Lange Haare haben mehr Gewicht und umrahmen das älter werdende Gesicht. Bei einer sehr eleganten Frau würde mich das nicht stören, hochgesteckt, grauhaarig, das drückt auch Erfahrung und Weisheit aus. Leider verfügt nicht jede Frau über eine so starke Persönlichkeit.

Kann langes Haar nicht auch altmodisch aussehen?

Nein, überhaupt nicht. Alles hängt von der Person ab. Wichtig ist der aktuelle Touch. Auch das Styling spielt da eine wichtige Rolle.

Wie bekommt man überhaupt Volumen ins Haar?

Durch das Vermindern von Gewicht in bestimmten Bereichen und mit der richtigen Technik, die wir auch beherrschen. Das Entscheidende ist es, dort Volumen zu kreieren, wo es wirklich gebraucht wird.

Mit den Jahren wird die Farbauswahl schwierig, was empfehlen Sie?

Mit den Jahren akzentuiert sich alles, die Haut verliert an Glätte. Vergessen wir die Farbe, die wir damals hatten, und analysieren wir den Ist-Zustand von Hautton, Augenfarbe und Naturfarbton. Dann können wir darüber entscheiden, ob Harmonie oder Kontraste besser passen, abhängig davon, was wir betonen oder kaschieren möchten.

Graues Haar? Schön oder nicht?

Nicht schön, wenn es nicht gepflegt ist oder wenn es nicht die richtige Person trägt. Spektakulär, wenn es gepflegt aussieht und von der richtigen Person getragen wird.

Zurück zur Übersicht