Wissenswertes

Hyaluron 2.0 Darstellung von Hyaluronsäure als Molekül in der Anti-Aging-Pflege
Hyaluronsäure in der Anti-Aging-Pflege
Die Hyaluronsäure ist ein Molekül mit bemerkenswerten Eigenschaften und spielt in vielen Teilen des menschlichen Körpers eine wichtige Rolle. In den Gelenken dient sie als Gelenkschmiere, zusammen mit Wasser bildet sie den Inhalt der Augäpfel.1 50 % der Hyaluronsäure des Körpers kommen aber in der Haut vor, der sie zusammen mit Strukturproteinen eine elastische Festigkeit verleihen.2
Hyaluron 2.0 Glas als Durstlöscher gegen Haut- und Haardurst zur Auffüllung der Feuchtigkeitsdepots

Die Haupteigenschaft dieses Allrounders ist seine beachtliche Fähigkeit, Wasser zu binden. So kann Hyaluronsäure das 1000- bis 4000-Fache ihres eigenen Gewichts an Wasser binden.3 Dadurch verleiht sie der Haut die Fähigkeit, gleichzeitig prall und fest, aber auch elastisch und verformbar zu sein.2

Hyaluron 2.0 Darstellung trockener Haut durch Epidermis mit Fältchen und Elastizitätverlust

Mit zunehmendem Alter nimmt die Menge an körpereigener Hyaluronsäure in der obersten Hautschicht (Epidermis) immer mehr ab.4, 5 Gleichzeitig kommt es zu trockener Haut, Fältchen und einem Elastizitätsverlust.

Hylauron 2.0 beinhaltet Hyaluronsäure mit der Fähigkeit zur Bindung von Wasser

Um dem entgegenzuwirken, kann die Hyaluronsäure als wertvoller Anti-Aging-Wirkstoff eingesetzt werden. Es existieren verschiedene Formen der Hyaluronsäure, die sich in ihren Molekulargewichten unterscheiden. Die kleineren Moleküle können etwas tiefer in die Epidermis eindringen und dort die Feuchtigkeitsspeicherung in der Haut verbessern. Die größeren Moleküle legen sich auf die Haut, binden sofort die Feuchtigkeit und sorgen für ein glattes Hautgefühl.6 Die Hyaluronsäure speichert die Feuchtigkeit und bewirkt, dass die Haut einen samtig weichen Touch bekommt, kleine Fältchen aufgefüllt werden und die Haut ein jugendlich frisches Aussehen erhält.

Abbildung

Hyaluronsäure, bestehend aus N-Acetylglucosamin und D-Glucuronsäure (gehört zur Gruppe der Glycosaminoglycanen (GAG))

Literatur

E. Papakonstantinou, M. Roth, G. Karakiulakis, Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging, Dermato-endocrinology 4(3) (2012), 253–258.
J. R. E. Fraser, T. C. Laurent, U. B. G. Laurent, Hyaluronan: its nature, distribution, functions and turnover, Journal of Internal Medicine 242(1) (1997), 27–33.
W. Raab, U. Kindl, Pflegekosmetik. Ein Leitfaden., Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2012.
K. M. Sudel, K. Venzke, H. Mielke, U. Breitenbach, C. Mundt, S. Jaspers, U. Koop, K. Sauermann, E. Knussmann-Hartig, I. Moll, G. Gercken, A. R. Young, F. Stab, H. Wenck, S. Gallinat, Novel aspects of intrinsic and extrinsic aging of human skin: Beneficial effects of soy extract, Photochemistry and Photobiology 81(3) (2005), 581–587.
L. J. Meyer, R. Stern, Age-dependent changes of hyaluronan in human skin, J Invest Dermatol 102(3) (1994), 385-9.
M. Essendoubi, C. Gobinet, R. Reynaud, J. F. Angiboust, M. Manfait, O. Piot, Human skin penetration of hyaluronic acid of different molecular weights as probed by Raman spectroscopy, Skin Res. Technol. 22 (2016), 55–62.

Hyaluron 2.0 Boost Up Mask, Face Cream, Eye Gel und Face Gel feuchtigkeitsspendende Hautpflege

Löscht den Hautdurst!

Testen Sie jetzt die einzigartige Feuchtigkeitspflege mit HYALURON 2.0! Ihre Feuchtigkeitsdepots werden aufgefüllt und Fältchen gemildert.

Hier Hyaluron 2.0 Produkte kaufen