Kostenloser Versand ab 15 €

Gratis Proben Ihrer Wahl ab 15 €

Warenkorb

Haar und Hairstyling
Ombré Haare sind auch 2021 einer der beliebtesten Farbtrends

Ombré: Das kann der Haartrend - von natürlich bis kontrastreich

Ombre kann alles im Haar – vom natürlichen Übergang bis zu auffälligen Kontrasten

Seitdem Haare im Ombré Look auf der Bildfläche erschienen sind und zum absoluten Trend wurden, ist die Färbetechnik aus der Fashion- und Beauty-Szene nicht mehr wegzudenken. Die Kritiker schimpfen, dass die Haarfarbe aussieht wie „rausgewachsen“. Die Fans halten dagegen, dass Ombré vielmehr so wirke, als wären die Spitzen des Haares von der Sonne ausgeblichen, wie nach einem warmen Sommerurlaub. 

Der Farbtrend, der schon seit langem für Furore sorgt, zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit – er ist und bleibt einer der beliebtesten Techniken auch im Jahr 2021. Denn Ombré Haare sind eine gute Alternative zu Strähnchen oder einer kompletten Coloration. Ombré ist als Variante mit soften Übergängen gut für alle, die sich ein pflegeleichtes Hair Make-Over wünschen. 
 

Hätten Sie‘s gewusst?
Es war der „Haarflüsterer“ Harry Josh, der Ombré erfand. Der in New York lebende Star-Friseur färbte u.a. Topmodel Gisele Bündchen die Haare in diesem Stil. Das fiel der US-Beauty Chefin der „Vogue“ ins Auge, die daraufhin im Magazin über Ombré berichtete. Der Beginn eines nicht endenden Siegeszuges in den Salons überall auf der Welt. 
 

Auch bei einem Bob kann Ombre sehr elegant wirken

Was ist Ombré?

Der Begriff Ombré bedeutet so viel wie Schattenspiel von dunkel zu hell und meint damit einen dunkleren Ansatz mit helleren Haarspitzen, wobei die helle Nuance etwa ab Höhe der Ohren bis in die Spitzen verteilt ist. Der Kontrast kann nach Belieben sanfter oder stärker ausfallen. Bei sehr langen Haaren reicht es, wenn circa 1/3 der Haare aufgehellt wird, sonst wirkt der Look zu unnatürlich. 

Da der Ansatz dunkel ist, muss seltener nachgefärbt werden als bei einer klassischen Blondierung. Das schont nicht nur die Haare sondern auch den Geldbeutel. Ombré Hair ist also besonders pflegeleicht und noch dazu für fast alle Haarfarben geeignet, von schwarz über braun und rot bis blond. 

Lediglich bei besonders hellen Blondtönen sollte man vom Ombré Hair Abstand nehmen. Hier kann der Look jedoch umgekehrt funktionieren - also heller Ansatz und dunkle Spitzen - dann spricht man vom sogenannten „Reverse Ombré“ oder Two-Tone-Look.  

Wie auch bei Balayage sollten Haar im Ombre Stil beim Friseur gefärbt werden

Ombré vs Balayage: Was ist der Unterschied?

Oft wird Ombré mit Balayage verwechselt, denn auch hier werden die Spitzen heller gefärbt als die restlichen Haare. Der Unterschied zu Ombré Hair ist aber, dass beim Balayage nicht die gesamten Spitzen und Längen aufgehellt, sondern nur einzelne Highlights gesetzt werden. Auch wenn das Ombré Styling schon lange die Spitze der Trends beherrscht, heute ist der Look noch subtiler und farbenfroher als je zuvor.

Wie wird Ombré gefärbt?

Die Ombré Technik sieht vor, dass die Coloration erst in den Haarlängen beginnt und nach unten zu den Haarspitzen hin heller wird. Um einen fließenden Ombré Effekt zu erzielen, beginnt der Friseur daher die Haare, je nach Länge, auf Höhe der Ohren, ab der Kinnlinie oder tiefer zu färben und arbeitet sich dann zu den Spitzen vor. Bei den Spitzen wird die längste Einwirkzeit der Farbe eingehalten. 

Der Ombré Look punktet vor allem mit seiner Natürlichkeit. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Farbe sich nur um wenige Nuancen von der natürlichen Haarfarbe unterscheidet. Die meisten Friseure setzen auf einen Unterschied von nur drei bis vier Farbnuancen. Ein besonders sanfter Übergang, der sich der Naturhaarfarbe anpasst, wird daher auch Soft Ombré oder Sombré genannt. 

Für alle, die sich aber einen auffälligeren Farbeffekt wünschen, kann der Kontrast auch stärker sein. Die Herausforderung für den Friseur ist, den Übergang zwischen beiden Farben weich zu halten, damit optisch keine harte Kante in der Haarmitte entsteht. Bei Pony-Frisuren kommt zusätzlich ein neuer Trend zum Einsatz – Blended Ombré. Bei dieser Variante bekommen auch die Spitzen des Ponys einen helleren Farbton. 

Um den Beach Babe Look ins Haar zu bringen, können verschiedene Produkte zur Blondierung genutzt werden:

  • Blondiercreme: Alcina hat eine schonende Blondiercreme entwickelt, die für den Friseur das ideale Produkt ist, um ein natürliches und gleichmäßiges Blond bei gleichzeitig schützender Pflege der Haare zu erreichen. Die Bleach Cream 6+ ermöglicht eine sanfte Aufhellung von bis zu sechst Tonhöhen in nur einer Anwendung. Sie ist ideal für alle Folien- und Freihandtechniken und eignet sich auch für die direkte Anwendung an der Kopfhaut. Pflegende Wirkstoffe wie Sheabutter und Bienenwachs schonen Haar und Kopfhaut während der Blondierung und sorgen für spürbare Geschmeidigkeit der Haare. Die Einwirkzeit hängt von dem gewünschten Aufhellungsergebnis und der Beschaffenheit der Haare ab. Während der Einwirkzeit prüft der Friseur in regelmäßigen Abständen das Ergebnis.
  • A\C Plex: Die dreiteilige Produktlinie A\C Plex schützt die Haarstruktur schon während des Blondiervorgangs und beugt Haarbruch vor. Für eine optimale Vorbereitung trägt der Friseur A\C Plex Step 1 vor der Färbung auf die Haare auf. Eine spezielle Technologie aus modifiziertem Protein und Aminosäuren schützen das Haar schon während der chemischen Behandlung nachhaltig. Dies führt zu einer spürbaren Verbesserung der Haarstruktur und sorgt so für mehr Elastizität und Reißfestigkeit. Anschließend sorgt A\C PLEX Step 2 nach der Färbung für gesund aussehendes Haar, mehr Glanz und Kämmbarkeit. Eine Kur als Step 3 dieser Intensivpflege für die Pflege zuhause verbessert die Struktur von strapaziertem Haar und sorgt für eine gute Frisierbarkeit. 
Auch mit bunten Farben kann Ombre tolle Kontraste setzen

Wer sollte sich für Ombré entscheiden?

Wer den Look auffrischen möchte, ohne dabei gleich das ganze Haar durch eine Coloration zu strapazieren, greift am besten auf diese Färbetechnik zurück. Als Grundton kann nämlich die eigene Haarfarbe dienen, während lediglich der untere Bereich eine neue erhält. 

So kann man Ombré auch ideal nutzen, wenn man seine Haarfarbe rauswachsen lassen möchte. Ombré kann wirklich jeder tragen, denn weder Gesichtsform noch Hautfarbe oder Haarschnitt und -frisur beeinflussen den Look. Das ist ein weiterer Grund, weshalb Ombré Hair so beliebt ist. 

Obwohl ein sanfter Übergang geschaffen werden soll, bei dem die zwei Hauptfarben nicht zu unterschiedlich sind, gibt es inzwischen die verschiedensten Varianten mit starken Kontrasten und auch abrupteren Übergängen. So funktioniert der Look perfekt mit angesagten Trendhaarfarben wie Karamell, Grau, Rosé oder Flieder. 

Hinzu kommt, dass man Ombré mit praktisch jeder Frisur tragen kann. Denn, wenn die Haare offen fallen, steht der gewollte Farbverlauf bereits im Mittelpunkt. So gewinnen Half-Up-Hair, Locken oder ein Klassiker wie der Bob an interessanter Raffinesse. Am besten schaut man sich für Inspirationen auf Instagram um, und spricht mit seinem Friseur, welche Farben und Styles er empfiehlt. 

Wie pflege ich Ombré Haare?

Wie nach jeder anderen Coloration auch, benötigt Ombré Hair besondere Pflege, damit das Haar nicht austrocknet oder es zu Splissbildung kommt. Daher sollte man regelmäßig eine pflegende Haarkur in die Spitzen geben. Ein spezielles Spitzenfluid kann die beanspruchten Haarlängen ebenfalls mit Pflegestoffen versorgen und sie so zusätzlich vor dem Abbrechen schützen. Empfehlenswert ist es auch, den nächsten Friseurbesuch nicht zu weit aufzuschieben, sondern stattdessen die Spitzen regelmäßig nachschneiden zu lassen. 

Vor dem Finish ist nach dem Styling: Man sollte auch darauf achten, vor dem Föhnen, Glätten und Co. stets einen Hitzeschutz aufzutragen. Beim Haarewaschen empfiehlt sich zudem auf Shampoo und Conditioner zurückzugreifen, die speziell auf die Bedürfnisse colorierter Haare abgestimmt sind. So lässt sich auch der Farbglanz länger bewahren.

Die Haarpflege Color & Blonde von ALCINA ist speziell darauf ausgelegt, gefärbte Haare gesund und glänzend zu erhalten:

  • Das Aufbau Shampoo für blondiertes und strapaziertes Haar reinigt sanft und sorgt für bessere Kämmbarkeit. Weizenprotein glättet die Haarstruktur und wertvolle Aminosäuren geben Kraft. Panthenol spendet zusätzlich Feuchtigkeit. 
  • Das Farbpflege Shampoo für coloriertes Haar regeneriert und sorgt für einen intensiven Glanz. Das Haar wird optimal mit Feuchtigkeit versorgt und der Farberhalt unterstützt.
  • Der Farbpflege-Schaum: Nach dem Waschen ist vor dem Trocknen, so bietet die Leave-in Pflege einen zusätzlichen Farbschutz. Der integrierte Lichtschutzfilter schützt die Farbe vor dem Ausbleichen. Glanzverstärker bieten extra Brillanz und Leuchtkraft.
  • Das Haarspitzen-Fluid für das Finish: Es glättet raue Spitzen und lässt sie gesund glänzen. Cyclomethicon macht sie leicht kämmbar und gibt ihnen Geschmeidigkeit zurück. Spliss wird so vorgebeugt. 

Haarpflege-Tipp:

Bei besonders trockenen Haaren hilft das ALCINA Nutri Shine Öl-Elixier. Die nicht fettende Formulierung mit Traubenkernöl glättet die Haarstruktur und schenkt zusätzlichen Glanz. Dabei ist das Haaröl ein echtes Multitalent in der Anwendung – ob als Intensivpflege, Stylinghilfe oder für ein glänzendes Finish.
Direkt zum Nutri Shine Öl-Elixier.
 
 

Aufbau-Shampoo

Art. Nr. F14007
12,95 € (51,80 € / 1 l)

Farbpflege-Shampoo

Art. Nr. F14013
12,95 € (51,80 € / 1 l)

Farbpflege-Schaum Aerosol

Art. Nr. F14023
14,95 € (99,67 € / 1 l)

Haarspitzen-Fluid

Art. Nr. F14028
21,50 € (716,67 € / 1 l)

Nutri Shine Öl-Elixier

Art. Nr. F10787
18,30 € (366,00 € / 1 l)

Ombré selber machen?

Grundsätzlich ist es ratsam, sich in Hände von Profis zu begeben, vor allem wenn es um eine Blondierung geht, wie es bei Ombré der Fall ist. Außerdem gestaltet sich in den meisten Fällen das Einarbeiten des Verlaufs im heimischen Badezimmer als äußerst schwierig. Der Friseur hingegen weiß, wie man den Traumlook am besten umsetzt - ohne böse Überraschung.

So oft muss Ombré aufgefrischt werden

Zunächst einmal ist Ombré perfekt für jeden, der eine pflegeleichte Haarfarbe haben möchte. Denn der Vorteil des Ombré Hair ist, dass man nicht alle paar Wochen beim Friseur einen Termin ausmachen muss, um den Ansatz nachfärben zu lassen. Ein Besuch alle 3-4 Monate müsste ausreichend sein, um die Farbe frisch zu halten. Wer zwischendurch einen Frische-Kick für die Haarfarbe möchte, nutzt die Color Shampoos oder die  Color Conditioning Shots von ALCINA: 

Mit den Farbspülungen in den Nuancen Gold, Silber, Kupfer, Rot, kühles Braun und warmes Braun gehören glanzloses Haar und schnell verblassende Farben der Vergangenheit an. Die Color Conditioning Shots mit Hochleistungspigmenten ziehen auf das Haar auf und sorgen für eine intensive Farbauffrischung nach nur zwei bis fünf Minuten Einwirkzeit. Ihr spürbarer Repair-Effekt schützt das Haar und verleiht seidige Geschmeidigkeit. 

Weitere Themen zu Haar & Hairstyles

Zum Seitenanfang