Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Effektive Lippenpflege

Trockene Lippen: Was wirklich hilft!

Warum brauchen Lippen eine Extraportion Pflege?

Von wegen „dicke Lippe“. Die Haut an unserer Mundpartie ist nur 0,2 Millimeter dünn und damit anders aufgebaut als unsere Gesichtshaut, die es immerhin auf etwa 2 Millimeter bringt: Die Lippenhaut hat nicht nur weniger Zellschichten; ihr fehlt es auch an Schweiß- und Talgdrüsen. Deshalb kann sie selbst keinen natürlichen Schutzmantel (Hydro-Lipid-Film) produzieren, der vor äußeren Einflüssen, wie z. B. Kälte, Sonneneinstrahlung oder Wind schützt. Aus diesem Grund sind unsere Lippen oft spröde, trocken oder gar rissig und benötigen unsere Aufmerksamkeit.

Gehören Sie zu den „Lippen-Leckern“ und „Lippen-Kauern“?

Achten Sie mal drauf: Wenn die Haut am Mund trocken ist, befeuchten viele automatisch und unbewusst ihre Lippen mit der Zunge. Dieses „Lippen-Lecken“ sollten Sie unbedingt vermeiden: Langfristig trocknet Ihre Lippe dadurch schneller und stärker aus.

Auch das oft nervositätsbedingte oder nachdenkliche „Lippen-Kauen“ sollten Sie abstellen: Es kann – gerade bei trockenen Lippen- schnell zu Verletzungen führen, die schmerzhafte Entzündungen mit sich bringen.

Das Intensiv-Pflegeprogramm für schöne Lippen

Ein bis zwei Mal pro Woche sollten Sie ein Lippenbekenntnis ablegen und der Haut ein besonderes Behandlungs-Plus gönnen: Mit Peeling, Massage und Pflege erhalten Sie kusszarte Lippen.

Sanftes Peeling

Um abgestorbene Hautschüppchen von der Lippe zu entfernen, empfiehlt es sich mit einem sanften Peeling zu starten.

  1. Nehmen Sie dazu das Soft Peeling und rühren Sie eine etwa erbsengroße Menge mit etwas Wasser in einem kleinen Schälchen an. Nehmen Sie zum Anrühren und Aufschäumen einfach einen sauberen (!) Lidschattenpinsel. Ist dieser nicht zur Hand, können Sie alternativ auch das Produkt in der Handfläche mit ihren Fingerkuppen mischen. 
  2. Tragen Sie anschließend das Soft Peeling auf die Lippenkontur auf und massieren Sie mit den Fingerkuppen Ihres Mittel- und Ringfingers 2 Minuten lang die Lippen. 
  3. Nach der 2-minütigen Massage nehmen Sie den Schaum mit einem angefeuchteten Wattepad ab.

Alternativ bietet sich ein selbst gemischtes Peeling aus Zucker und Olivenöl an, das mit einer Zahnbürste vorsichtig in die Lippe eingearbeitet wird. Da dieses Do-it-yourself-Peeling sehr grobkörnig ist, sollten Menschen mit empfindlichen Lippen darauf verzichten. 

Lippenpflege auftragen und einmassieren

Jetzt ist Ihr Mund bereit für eine Pflegeportion: Tragen Sie nun großzügig eine Lippenpflege auf Ihre trockenen und unverletzten Lippen - dabei ruhig etwas über die Lippenkontur hinaus cremen. Lassen Sie die Pflege nun 5 Minuten einwirken - und passen Sie auf, sich nicht unbewusst mit der Zunge über die Lippen zu fahren. 

Nach der Einwirkzeit starten Sie mit kleinen Kreisen und massieren Sie zunächst Ihre Oberlippe mit den Mittelfingern. Hierbei kreisen Sie von den Mundwinkeln zur Lippenmitte. Anschließend streichen Sie zurück zu den Mundwinkeln und wiederholen die Bewegung weitere vier Male. Nun massieren Sie Ihre Unterlippe so wie zuvor die Oberlippe.

Und nun: Küssen, was das Zeug hält

Der Weltrekord für den längsten Kuss wird übrigens von dem thailändischen Ehepaar Ekkachai and Laksana Tiranarat gehalten. Die beiden schafften es am 14. Februar 2013, sich 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden lang zu küssen.

Zurück zur Übersicht