Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Ohne Rhythmus kein Erfolg

Was in der Hautpflege wirklich Wirkung zeigt

Dass konsequente kosmetische Pflege die Haut jünger erhält, ist erwiesen. Ein Hauptgrund ist, dass gute Cremes die wichtige Barriere der Haut, ihre äußeren Schichten, deutlich verbessern und vor alterungsfördernden Umwelteinflüssen schützen. Von diesem

Schutz profitieren auch die lebenden Zellen in den tieferen Bereichen und das Bindegewebe.
Es kommt allerdings entscheidend darauf an, mit welcher Konsequenz eine Hautpflege durchgeführt wird. Experten raten hier zu täglichen Pflegeroutinen, die so zur Alltagsgewohnheit werden sollten, wie das Zähneputzen. Die Haut belohnt diese liebevolle Behandlung mit gutem Aussehen und dauerhafter Frische auch im hohen Alter.

Die tägliche Reinigung als Ausgangspunkt

Die Grundlage der Hautpflege sollte dabei immer die tägliche Reinigung sein. Sie ist die Voraussetzung für die Gesunderhaltung der Haut und ihr vitales, jüngeres Aussehen.
Wasser alleine reicht dazu nicht aus, denn damit können lediglich wässrige Substanzen, wie etwa Schweiß, entfernt werden. Hinzu kommt, dass sich bei ausschließlicher Reinigung mit Wasser auf Dauer ein öliger Film auf der Hautoberfläche bildet, der die Poren verstopft. Die Haut wird empfindlicher, was manchmal sogar zu krankhaften Reaktionen führen kann. Da überdies auch Hautfette ausgeschieden werden und auf der Oberfläche oft alte Cremereste, Make-up oder Umweltschmutzpartikel haften bleiben, sind zusätzliche Reinigungsprodukte gefragt.
Gewöhnliche Seife bringt allerdings den pH-Wert aus dem Gleichgewicht. Die Folge sind Spannungsgefühle, Rötungen, Irritationen und zunehmende Haut-Empfindlichkeit.
Die ideale Lösung sind deshalb spezialisierte Reinigungsprodukte, die es außerdem in verschiedenen Ausführungen gibt.

Die weiteren Schritte: Augen- und Gesichtspflege

Der zweite Schritt: Nach der Hautreinigung die hautspezifische Augenpflege auftragen. Dafür benutzen Sie am Besten die Ringfinger, da sie den leichtesten Druck ausüben und so gezielt auf die zarte Augenpartie eingehen. Das Produkt abends auf den Ringfingerkuppen verteilen und sanft von außen nach innen einklopfen.

Zurück zur Übersicht