Warenkorb

Haut und Pflege
Inspiration und Trends

Fett oder Feuchtigkeit – was braucht Ihre Haut?

Häufig wissen wir nicht, ob unsere Haut eher Fett oder Feuchtigkeit oder auch beides benötigt. Beim großen Angebot der Cremes, ist es ebenfalls nicht ganz einfach, die passende für sich zu finden. Die generelle Antwort lautet: Im Grunde braucht jede Haut beides. Es kommt aber auf das richtige Verhältnis an. Was der Haut fehlt, ist einerseits durch eine genetische Veranlagung bestimmt, es kann sich aber auch durch die klimatischen Bedingungen während der Jahreszeiten ändern. Die Haut braucht eher Feuchtigkeit, wenn sie spannt oder juckt. Wenn die Haut kleine trockene Stellen zeigt, schuppig ist, oder sogar kleine Risse hat, benötigt sie Fett. Je älter der Mensch wird, desto mehr Fett benötigt die Haut, da die Talgdrüsen in ihrer Produktivität nachlassen.

Wer sich eine genaue Hautanalyse wünscht, sollte sich von einer Kosmetikerin beraten lassen. Der ALCINA Hautpflege-Berater gibt Ihnen gute Hinweise, welche Haut-Bedürfnisse Sie haben. Eine optimal abgestimmte Pflege mit der richtigen Balance aus Fett und Feuchtigkeit verhindert ein Austrocknen und sorgt nachhaltig für geschmeidige Haut.

Trockener Haut fehlt die Fähigkeit, Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche binden zu können.  Häufiges duschen bei heißen Temperaturen oder lange Wannenbäder sorgen zusätzlich dafür, dass die Lipide (die natürlichen Fette) der Haut ausgespült werden. Wenn die Menge oder die Häufigkeit der Creme zu niedrig war, reagiert unsere Haut meist mit Juckreiz. Wichtig ist mindestens 2-mal am Tag einzucremen, da die Haut nur eine begrenzte Menge an Fett aufnehmen kann. Der alte Spruch, dass Cremen die Haut zur „Faulheit“ und somit zu noch geringerer Fettproduktion anregt, ist medizinisch längst widerlegt.

Schieben sie Ihre Wange mit Hilfe Ihres Zeigefingers (parallel zum Wangenknochen) leicht von unten nach oben. Bilden sich dabei kleine Querfältchen, ist Ihre Haut bereits trocken und ihr fehlt Feuchtigkeit. Wenn sich senkrechte Fältchen zeigen, ist Ihre Haut trocken und es fehlt ihr Fett. Bilden sich bei Ihrem Schiebetest Quer- und Längslinien fehlt Ihrer Haut Fett und Feuchtigkeit. Denn nur ein ausgeglichenes Fett- und Feuchtigkeitsniveau Ihrer Haut stärkt ihre Schutzschicht und beugt dem natürlichen Hautalterungsprozess vor.

Fältchen der Gesichtshaut gehören zu den ersten sichtbaren Zeichen der Hautalterung. Es gibt viele verschiedene Fältchen, die uns zu schaffen machen können: Mimikfalten an der Stirn und zwischen den Augenbrauen, die sogenannten Krähenfüße, Nasolabialfalten und Mundwinkelfalten. Sie verändern unseren Gesichtsausdruck und entstehen durch den Verlust der Festigkeit und Spannkraft. Damit geht oft auch die Bildung von Tränensäcken, Doppelkinn und schlaffen Wangenkonturen einher. Außerdem reagiert die Haut sensibler auf Alltagsreize und Umwelteinflüsse. Mit steigendem Alter sinkt der Hormonspiegel und die Produktion wichtiger Lipide nimmt ab. Die Haut wird dadurch immer dünner und trockener. Dieser Prozess beginnt zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr. Auch die Hautfeuchtigkeit nimmt ab und die Nährstoffversorgung verringert sich, wodurch die Kollagenproduktion der Haut nachlässt. Diese ist allerdings für den Aufbau der Haut und die Zellerneuerung wichtig.

Begünstigt wird die Faltenbildung außerdem durch das Nachlassen unseres hauteigenen Reparatursystems, aber auch durch unsere Lebensgewohnheiten (Stress, wenig Schlaf, die UV-Strahlung, Nikotin- und Alkoholgenuss und die genetische Veranlagung).

Mit unserer Ernährung und unserer Lebensweise können wir den Hautalterungsprozess beeinflussen: Neben ausgewogener Ernährung und einer gesunden Portion Sonne sorgen genügend Schlaf, ausreichend Trinken, frische Luft und viel Bewegung nachhaltig für eine strahlende Haut.

Produktempfehlung Folgende Produkte könnten Sie interessieren:

Rich Anti Age-Creme

Art. Nr. F34394
40,95 € (81,90 € / 100 ml)

Hyaluron 2.0 Face Gel

Art. Nr. F39026
21,95 € (73,17 € / 100 ml)

Feuchtigkeits-Serum

Art. Nr. F35054
25,95 € (86,50 € / 100 ml)
Zum Seitenanfang