Looks & Make-up

Ausgabe Herbst 2016

ALCINALooks & Make-up

ALCINA-Experten

Strahlend und natürlich im angesagten Nude-Look

Welchem Hautton steht Nude? Eignet sich die Farbe auch für hellere Hauttypen?

Frauke Albrecht: Absolut – NUDE geht immer! Denn es ist ja keine künstlich festgelegte Farbe, die passt oder nicht passt. Ganz im Gegenteil: NUDE heißt übersetzt NACKT – was meint, dass die natürlich vorhandenen, individuellen Farben einer Frau aufgegriffen und sozusagen veredelt werden. Das charakteristische eines NUDE Make-ups ist das „Auskommen ohne Farbe“. Ziel dieses Looks ist es, ein Gesicht in seiner natürlichen Schönheit zu definieren und zu unterstreichen. Ein ebenmäßiger, frischer Teint, strahlende Augen und natürlich schöne Lippen sind die wichtigsten Komponenten eines sogenannten „Fresh Face“ (Synonym für ein modernes NUDE). Anders als sonst soll sich hier aus dem Verzicht auf bunte Farben die dominierende Ausstrahlung der Frau selbst über das Make-up ergeben.

Wann empfehlen Sie einen mattierten Nude-Look und wann einen mit Glow?

Die grundsätzliche Devise ist „GLOW ohne Glitzer“ – denn ein sanfter Hautglanz wirkt immer natürlicher, gesünder und schöner als ein sichtbar mattierter Teint. Das funktioniert allerdings nur dann, wenn der Hauttyp es erlaubt. Eine ölige, großporige oder gar unreine Haut verlangt ein mattes Finish, um ebenmäßiger und gesünder zu erscheinen.

Kann man einen kompletten Nude-Look tragen? Also auf den Augen, Lippen und Nägeln? Oder sollte man Highlights setzen?

Das eine schließt das andere aus meiner Sicht nicht aus. Komplett NUDE ist wunderbar PUR und selbstbewusst. Trotzdem kann man Akzente setzen, die nicht über stärkere Farben, sondern über Akzentuierungen erzielt werden. Gut ist, wenn man sich die Frage stellt „Was will ich betonen und wovon will ich ablenken?“ Will ich zum Beispiel den Fokus auf einen schönen Mund setzen, kann ich ihn mit einem sehr klaren (nudefarbenen) Kontur- und Lippenstift ausarbeiten und definieren. Die Augenbrauen werden dann nur in Form gebürstet und die Augen selbst mit etwas Mascara betont. Möchte ich dagegen die Augen betonen, kann ich z.B. die Form der Augenbrauen mit einem Augenbrauenprodukt individuell gestalten, die Augen selbst mit sanften Hell- und Dunkelkontrasten, Lidschatten und Kajalstift definieren. Auch ein sanftes Contouring zur Optimierung der Gesichtsproportionen ist ein sehr modernes NUDE mit dem Fokus auf den perfekten Teint… Alles ist möglich und verschiebt einfach nur unmerklich den Blick des Betrachters auf das natürlich schöne Gesicht.

Kann ich Nude auch mit roten Lippen oder Smokey Eyes kombinieren?

Wenn man NUDE als eine Technik versteht, die zunächst die Klarheit eines Gesichts beschreibt und dann als ausbaufähige Basis fungiert, dann geht das selbstverständlich. Ich gehe zum Beispiel am liebsten im perfekten NUDE-Look in mein Büro und fühle mich damit einfach sehr authentisch schön und gepflegt. Habe ich dann am Abend noch etwas vor oder muss z.B. einen Vortrag halten, der meine volle Präsenz vor Publikum fordert, lässt mich ein schnell aufgetragener roter Lippenstift im Nu ganz anders aussehen und wirken. Alternativ lassen sich auch verführerische oder dramatische Smokey Eyes ganz unkompliziert auf ein NUDE-Make-up „draufschminken“. Das Tolle daran ist, dass der authentische Charakter der Frau in jedem Fall erhalten bleibt. Eine der wichtigsten Fragen in Sachen Make-up bleibt deswegen auch weiterhin: Wie willst du wirken?

Wer NUDE trägt, offenbart sein Gesicht, kultiviert die selbstempfundene Schönheit und definiert Stärke vor Makeln.“ Frauke Albrecht, Internationale Trainerin Skincare & Make-up

Sollte man in seinem Look verschiedene Nuancen von Nude verwenden?

Wenn man sich die gängigen NUDE Paletten anschaut, sieht man in der Regel verschiedene Versionen / Texturen von Braun-, Grau-, Beige-, Sand-, Pfirsich- und Rose-Nuancen mit tendenziell entweder warmer oder kalter Farbpigmentierung. Ob man diese farbharmonisch, im Kontrast oder als Mix einsetzt, hängt von den natürlichen Farben einer Frau ab und ist damit eine sehr individuelle Entscheidung. Auch hier stellt sich die Frage der gewünschten Wirkung: Weicher, kleiner, größer, jünger, älter, klarer, wacher, sanfter – NUDE Make-up kann (fast) alles!

Worauf sollte man bei von nudefarbenen Lippenstift achten, damit es nicht nach einem unfertigen Look oder Make-up auf den Lippen aussieht?

Eine gute Möglichkeit ist es, die Lippenkontur immer zu definieren. Das kann über einen präzise aufgetragenen nudefarbigen Konturenstift plus Lippenstift genauso geschehen, wie z.B. mit einem Concealer, der die Lippenkontur etwas aufhellt und die Lippen damit optisch größer wirken lässt. Bei dieser Vorbereitung wirkt dann selbst ein nur leicht aufgetupfter Lippenstift nicht unfertig.

Nude wirkt sinnlich und mädchenhaft. Kann man einen Nude-Look auch sexy und verführerisch stylen?

Sexy und verführerisch wird ein NUDE Make-up durch glänzende Lippen oder / und eine leicht schräge / katzenhafte Linienführung an den Augen mit getuschten Wimpern. Auch ein zusätzlicher Lidstrich verstärkt diesen Effekt. Glaubt man jedoch den Aussagen der letzten Umfragen unter Männern, was ein sie an einer Frau sexy finden, ist das gar nicht notwendig. Der pure und gekonnte „I woke up like this“-Look ist ein Versprechen an sich und seine Natürlichkeit, der auch am „Morgen danach“ nicht passender sein könnte.

Sollte man bei Augen-Make-up in Nude zu brauner Mascara greifen bzw. ist schwarz zu hart?

Dazu gibt es sicher mehr als eine Meinung. Ich persönlich empfinde in der Regel schwarze Mascara nicht als hart sondern einfach klarer und effizienter im Hinblick auf schöne, geöffnete Augen(-blicke). Schwarze Wimpern wirken nicht weniger natürlich als braune auch. Sehr hellhäutigen oder blonden Typen empfehle ich tatsächlich einen sanften Braun-Ton – entscheidend in Hinblick auf ein natürlich schönes Ergebnis ist aber meiner Meinung nach letztendlich nicht nur die Farbe der Mascara, sondern auch die Intensität der getuschten Wimpern.

Ein heller Kajalstift öffnet das Auge optisch. Gibt es noch weitere Tricks, wie man mit Nude-Tönen Schönheitsmakel kaschieren kann?

Ein heller Kajalstift kann zusätzlich die Form der Augenbrauen schön klar definieren oder auch als zarte Lippenkontur eingesetzt werden, um diese optisch zu vergrößern. Concealer lässt Augenschatten verschwinden, mit matten braunen Lidschattentexturen kann man Schlupflider korrigieren und Augenformen optimieren.

Wie kombiniere ich Nude zu meinem Outfit? Eher Casual und verspielt oder passt es auch zum Ausgehen?

Die spontane Antwort ist sicher eher casual. NUDE kann aber auch sehr authentisch im Business wirken oder „very, very french“ zum kleinen Schwarzen. Hier ist es dann eine Frage des Selbstbewusstseins der Trägerin. Ich habe den Eindruck, dass viele Frauen sich schminken, um sich „zu verstecken“ oder um eine andere Version von sich zu entwerfen. Wer jedoch NUDE trägt, offenbart sein Gesicht, kultiviert die selbstempfundene Schönheit und definiert Stärke vor Makeln.

Welche Texturen (Puder, Creme, Liquid) bieten sich bei dem Nude-Look an?

Alle Texturen sind geeignet. Für welche man sich entscheidet, ist eine Frage der Handhabung, der persönlichen Vorliebe und vor allem eine Frage der Haut – diese zu pflegen und im besten Zustand zu erhalten ist die Basis eines gelungenen NUDES.

Zurück zur Übersicht