Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Wohlfühl-Rituale für zu Hause

Verwöhnprogramm für einen Wellness-Tag

Das Gefühl, wir müssten mal einen „Gang zurückschalten“ und uns eine Auszeit gönnen, kennen wir gut, besonders wenn es gerade hektisch in unserem Alltag zugeht. Warten Sie damit nicht bis zum nächsten Urlaub, denn auch kleine Pausen sind effektiv für den Körper und besser als wenige lange Pausen. Man muss nicht weit weg fahren, um Entspannung zu spüren. Auch in den eigenen vier Wänden können wir mit ein wenig Vorbereitung etwas Gutes für Körper und Seele tun. Planen Sie doch mal mit ihrer Freundin einen Home-Spa Tag, an dem keiner Sie stören darf. Oder Sie machen ein ganzes Beauty-Wochenende zu zweit daraus. Am besten sofort einen fixen Termin in den Kalender eintragen, denn mit der Vorfreude auf so eine Auszeit stellt sich schon gute Laune ein.

Ruhezone schaffen

Die Familie weiß Bescheid, dass Ihr Zuhause an diesem Tag Ihre Insel der Ruhe ist. Um Stress auszusperren, am besten das Smartphone ausschalten. Denn Digital Detox hilft dabei, die Entspannungsphase zu starten. Um zur Ruhe zu kommen, ist es gut, Dinge bewusst zu tun. Eine ruhige Musik und ein guter Duft, z.B. von einem Aroma-Öl, das man über einer Kerze erwärmt oder ein zarter Raumduft lösen positive Gefühle aus. Bereiten Sie ihren Lieblingstee zu oder geben Sie Ihrem Glas Wasser ein zusätzliches Aroma mit Minzblättern oder Zitronenscheiben und stellen Sie leichte Snacks bereit.

Körper – Auszeit für die Muskeln

Ein schöner Start, um den Stresslevel herunterzufahren, ist ein warmes Bad. Wer keine Badewanne hat, kann auch den warmen Wasserstrahl der Dusche genießen und bewusst spüren, wie die Anspannung abfällt. Dass Wasser eine wohltuende Wirkung auf den Körper hat, ist schon lange bekannt. Das Wort SPA (sanus per aquam) kommt aus dem Lateinischen und steht für Gesundheit durch Wasser.

Ein Peeling löst verhornte Hautschüppchen und macht die Haut angenehm weich. Achten Sie auf ein sanftes Produkt, das bei empfindlicher Haut nicht zu grobkörnig ist. Massieren Sie bewusst auch über die Oberarme und Ellenbogen, auch die Füße nicht vergessen. Danach gönnen Sie Ihrer Haut ein ausgiebiges Creme-Ritual. Je nachdem welche Konsistenz Sie lieber mögen, nehmen Sie eine Bodymilch, ein leichtes Gel oder ein Öl. Bauch, Beine und Po profitieren von der Zupfmethode. Nehmen Sie etwas Öl und greifen Sie mit den Fingern kleine Hautrollen, die sie leicht nach oben zupfen. Das regt die Durchblutung an und die Haut wird straffer. Danach sind Ihre Füße an der Reihe. Eine Pediküre darf an diesem Tag nicht fehlen. Überschüssiger Hornhaut und rissigen Ballen rücken Sie mit einem Bimsstein oder einer speziellen Feile zu Leibe. Danach eine reichhaltige Creme oder eine extra Fußcreme einmassieren und dicke Socken anziehen, dann kann die Creme einwirken. Auch die Hände mit einer gegenseitige Hand- und Nagelbettmassage, sowie Handcreme oder -maske verwöhnen.

Wenn Sie die Wellnesszeit mit Ihrer Freundin genießen, können Sie sich auch gegenseitig den Rücken und Nacken massieren. Legen Sie sich auf eine Decke, eine Yoga-Matte oder mit einem Handtuch auf ein Bett. Bei der Massage die Wirbelsäule aussparen. Streichen Sie die Muskeln aus und üben so viel Druck aus - mal mit dem Handballen, mal mit den Fingern - wie es angenehm ist. Wenn es schwer fällt zur Ruhe zu kommen: Legen Sie sich ausgestreckt hin, atmen Sie tief durch und lassen Sie die Gliedmaßen ganz schwer in die Matte sinken.

Gesicht – Verwöhn-Zeit für den Teint

Nach einer Gesichtsreinigung wirkt eine feuchtwarme Kompresse herrlich entspannend. Dazu nehmen Sie ein Frottee- oder Baumwolltuch und tränken es in warmem Wasser. Überschüssiges Wasser auswringen und die Kompresse sanft auf das Gesicht legen. Setzen Sie sich bequem hin und genießen Sie die Wärme. Um die Augenmuskulatur zu lockern, können Sie im Anschluss an die Kompresse mit den Zeigefingern neben den Augenwinkeln kreisende Bewegungen machen. Entspannend auf die Muskulatur wirkt auch ein leichter Druck nah an der Nasenwurzel. Nach dieser entspannenden Auszeit ist ihre Haut bereit für eine Maske. Wenn Sie zu Hautunreinheiten neigen, wählen Sie eine Kräutermaske, bei trockener und müder Haut eher eine feuchtigkeitsspendende Maske (z.B. die 5-Minuten-Maske mit Soforteffekt). Die empfindliche Augenpartie und die Lippen aussparen. Beide Partien bekommen im Anschluss eine extra Portion Feuchtigkeit – vielleicht mit einem Hyaluron-Augengel und einer pflegenden Lippencreme. Mit Hyaluron werden die Feuchtigkeitsdepots der Haut wieder aufgefüllt. Die Haut wirkt dadurch wie aufgepolstert.

Haare – Glanz-Zeit für den Schopf

Intensive Pflege bringt am Wellness-Tag eine Haarkur oder Maske, die Sie nach dem Waschen ein paar Minuten einwirken lassen. Sie nährt sprödes Haar und gibt Glanz zurück. Auf den jeweiligen Haartyp abgestimmt gibt es spezielle Masken und Leave-in-Produkte, z.B. für feines Haar oder extra langes Haar. Die Haarspitzen und –längen können Sie nach der Wäsche mit einem Haaröl verwöhnen, das Sie Strähne für Strähne einmassieren. Vielleicht haben Sie im Anschluss Lust mit Hilfe Ihrer Freundin eine neue Frisur auszuprobieren. Gemeinsam macht es mehr Spaß und man kann sich mit der Föhnbürste oder bei einer neuen Flechttechnik gegenseitig helfen.

Zurück zur Übersicht