Beauty Moments

ALCINABeauty Moments

Passende Pflege bei Haut-Stress

Leiden Sie unter Masken- oder Home-Office-Haut?

In der aktuellen Zeit gehört der Mundschutz zu unserem Alltag. Viele müssen ihn auch beruflich tragen. Vor Bakterien gut geschützt, aber was ist mit der Haut darunter?

Die Haut wird unter der Maske ungewohnten Bedingungen ausgesetzt. Ausgeatmete Luft und Wärmestau irritieren auf Dauer die Haut und verschließen die Poren. Als Folge können sich zusätzliche Mitesser und Unreinheiten bilden. Ebenso reagiert die Haut, wenn ihr Sauerstoff oder Luftfeuchtigkeit fehlt, da wir viel in den eigenen vier Wänden sitzen. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut auch der Haut gut.


Frauke Albrecht, Alcina SkinCare Expertin, empfiehlt bei gereizter Haut, sofort zu reagieren und präventiv die Gesichtspflegeroutine anzupassen. „Die Haut sollte beruhigt und nicht zusätzlich gestresst werden“, so Albrecht.  Ihr Pflegetipp: Ein bis zwei Mal pro Woche und je nach Bedarf und Zustand der Haut, zwei Gesichtsmasken nacheinander verwenden. Die Kräutermaske klärt im ersten Schritt die Poren intensiv und entfernt zusätzlich alles, was ein Reinigungsprodukt nicht abgetragen haben könnte. Zudem beruhigt sie die Haut durch den Inhaltsstoff Lavendelöl. Bevor die zweite Maske angewandt wird, muss die Haut genauer betrachtet werden. Was genau braucht sie?

(Haut)-Fakten-Check!

Wenn die Haut einen fahlen und müden Eindruck macht, schenkt die 5-Minuten Maske - mit  Rotweinextrakt und Sofort-Effekt - eine revitalisierende Wirkung und belebt die Haut. Die Maske kann bereits nach 5 Minuten mit einem Papiertuch abgenommen oder sanft einmassiert werden.

Ist die Gesichtshaut jedoch gereizt und empfindlicher als gewohnt, braucht sie mehr Feuchtigkeit, Pflege und Entspannung. Die richtige Wahl ist dann die Beruhigungsmaske für gestresste Haut. Der Wirkstoff Allantoin wirkt besonders reizlindernd und stärkt die Gefäße. Nach 20 Minuten Einwirkzeit auch diese Maske mit dem Tuch abnehmen und im Anschluss sanft mit einer Kompresse nachreinigen.

Wenn die Zeit zwei Masken nicht zulässt, einfach nach der Kräutermaske ein alkoholfreies Tonic für empfindliche Haut mit feuchtigkeitsspendender Eigenschaft auftragen. Abschließend hier die Pflege nicht vergessen.

Weitere SOS-Tipps:

  1. Den SOS-Stick bei Bedarf auf markante Pickel punktuell auftragen, damit die Entzündung schnell abklingen kann.
  2. Die Augen- und Lippencreme während der Einwirkzeit der Maske etwas dicker auf die Augen- und Lippenpartien auftragen. Da Lippen keine Talgdrüsen enthalten und keine automatische Befeuchtung stattfindet, ist an dieser sensiblen Stelle des Gesichts die Pflege besonders wichtig.

Zurück zur Übersicht