Warenkorb

Haut und Pflege
Abschminken richtig – so wird abends das Gesicht sauber

Make-up richtig entfernen und unreiner Haut vorbeugen

Ein Blick auf das Kissen: Mascaraspuren und Lippenstiftabdrücke. Ein Blick in den Spiegel: Pandaaugen und Pickel. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sind Sie bestimmt auch schon mal übermüdet mit Make-up ins Bett gefallen. 

Das Abschminken – gerade von wasserfestem Make-up – ist aufwändig und nach einem langen Tag oder einer durchfeierten Nacht verzichten wir schon mal darauf, unser Gesicht ordentlich zu reiningen. Abschminken? „Mach ich morgen früh, jetzt bin ich viiiiel zu müde“.

Wir wollen kein Spielverderber sein, aber das Make-up vor dem Schlafengehen nicht abzunehmen, gehört zu den größten Beauty-Sünden überhaupt. Deshalb kommen hier die Gründe, warum wir auf die tägliche(!) Abschminkroutine nicht verzichten sollten:

Mit Make-Up schlafen gehen…

Häufig tragen wir Make-up um Hautunreinheiten zu überdecken. Lassen wir Foundation, Ölfilm und Co. jedoch über Nacht auf der Haut, können noch mehr Unreinheiten entstehen – ein Teufelskreis. Die Hautökologie ändert sich durch das Make-up – dies begünstigt oftmals das Wachstum anaerober Bakterien, die Akne begünstigen. Make-up Reste können in den Poren zurückbleiben und diese verstopfen.

In der Nacht regeneriert sich unsere Haut deutlich mehr, als über den Tag und bildet neue Zellen. Dieser essentielle Erneuerungs-Prozess wird durch eine dicke Make-up Schicht behindert.

Gerade wasserfeste Mascara legt einen harten Film um die Wimpern. Wenn wir mit getuschten Wimpern schlafen, können die empfindlichen Härchen austrocknen und dadurch abbrechen oder ausfallen.

Verirren sich Mascara- und Lidschattenbrösel in unser Augeninneres, kann das zu Augenirritationen führen. Statt eines klares Blicks sehen wir im Spiegel dann am Morgen unschön gerötete Augen, die unter Umständen noch sehr schmerzhaft sind.

„long lasting“ ist eine beliebte Eigenschaft vieler Lippenstifte. Wenn der Lippenstift über Nacht nicht abgenommen wird, können die Lippen austrocknen und spröde werden.

Neben all den unschönen Folgen für unsere Haut, beschert uns das Make-up auch unhygienische Abdrücke auf dem Kopfkissen.

Tipp

Auf die tägliche Reinigung sollten wir auch dann nicht verzichten, wenn wir gar kein Make-up tragen: Im Laufe des Tages legen sich Abgase, Staub und andere schädliche Umwelteinflüsse auf unserer Haut ab, die unbedingt entfernt werden müssen.

Damit werden Gesicht und Augen gründlich sauber

Soft Eye Make-up Remover

  • Blitzeblank: Entfernt sanft jedes Augen- und Lippen-Make-up – auch wasserfestes Make-up. Der Eye Make-up Remover ist augenärztlich getestet und auch für Kontaktlinsenträger geeignet.
  • Der Soft Eye Make-up Remover hinterlässt keinen öligen Film und trocknet die gereinigten Partien nicht aus.
  • WIE? Vor Gebrauch gut schütteln. Mit einem Wattepad anwenden.

Reinigungs-Schaum

  • Schaumvergnügen: Mit Panthenol und Mizellen Technologie ist der Reinigungs-Schaum das tägliche Putzkommando für einen gesunden, strahlenden Teint. Für jeden Hauttyp geeignet. Reinigt mild aber gründlich, klärt und entfernt selbst langanhaltendes Make-up.
  • WANN? Morgens und abends
  • WIE? Hände anfeuchten und das Mousse auf dem Gesicht massieren. Mit Wasser entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unsere Produktempfehlungen Für die tägliche Abschminkroutine:

Soft Eye Make-up Remover

Art. Nr. F65470
9,20 € (9,20 € / 100 ml)

Reinigungs-Schaum

Art. Nr. F34286
16,95 € (11,30 € / 100 ml)

Reinigungs-Milch

Art. Nr. F34246
13,50 € (9,00 € / 100 ml)

Reinigungsmousse N°1

Art. Nr. F34341
11,95 € (7,97 € / 100 ml)
Zum Seitenanfang